Temperatursturz am Samstag

Wann wird's wieder richtig Sommer?

Offenbach - Nach dem Temperatursturz in der Nacht zum Samstag bleibt es in Deutschland in den kommenden Tagen weiterhin vergleichsweise frisch. Aber es ist Besserung in Sicht...

Tagsüber steigen die Werte in den kommenden Tagen kaum über 25 Grad, nachts kühlt es örtlich sogar auf 9 Grad ab, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mitteilte. Doch der Sommer legt nur eine kurze Pause ein. “Wer jetzt bereits wieder der sommerlichen Hitze nachtrauert: Spätestens ab Mittwoch wird es wieder deutlich wärmer“, sagte eine Sprecherin vom DWD.

So wird das Wetter in München und Bayern - und das Reisewetter

Bis dahin wechseln sich Wolken und Sonne ab. Vor allem im Südosten Deutschlands gibt es am Sonntag wieder kräftige Schauer und Gewitter. Am Montag erreichen die Temperaturen nur noch Werte zwischen 17 und 22 Grad. Am wärmsten wird es dabei noch zwischen Elbe und Oder. In der Nacht zum Dienstag regnet es dann schon deutlich weniger - mit den Temperaturen geht es wieder aufwärts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare