Wanderer stürzt in den Tod

Bellinzona - Im Schweizer Valle di Osogna ist ein 63-jähriger Wanderer tödlich verunglückt. Seine Leiche wurde am Samstag geborgen. Wie es zu dem Unfall kam: 

Wie die Tessiner Kantonspolizei am Samstag mitteilte, war der Wanderer auf einem Ausflug 120 Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei wurde am Freitagabend alarmiert, nachdem der Mann von seiner Wanderung nicht nach Hause zurückgekehrt war. Am Samstagvormittag fanden die Suchtrupps, die mit einem Helikopter ausgerückt waren, den Toten und bargen ihn. Weshalb der Wanderer abgestürzt war, sollen Ermittlungen zeigen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare