Waldbrände wüten nahe Athen

+
Waldbrände in der Nähe von Athen.

Athen - In Griechenland wüten die ersten großen Waldbrände dieses Sommers. Die Feuerwehr hat die Brände zwar derzeit unter Kontrolle, sie seien aber sehr gefährlich, heißt es.

Bei Kalamos, etwa 45 Kilometer nordöstlich von Athen, wurden nach Behördenangaben die Bewohner von vier Dörfern vorsorglich in Sicherheit gebracht. Das Feuer brach am Samstagmittag in einer Schlucht aus. Auch in der Nähe von Lavrion, südöstlich von Athen, kämpften Einsatzkräfte gegen einen Waldbrand, den stürmischer Wind immer wieder anfachte. Am Abend waren beide Feuer teilweise unter Kontrolle, wie die Feuerwehr mitteilte.

Bei Kalamos waren Dutzende Löschfahrzeuge, zwölf Flugzeuge und vier Hubschrauber im Einsatz. Das Feuer sei “sehr gefährlich“, sagte der stellvertretende Feuerwehrchef Apostolos Gerokostas. Mehrere Häuser wurden beschädigt, ein Gasthof brannte Gerokostas zufolge komplett aus. Nahe Lavrion evakuierten die Behörden ein Pfadfinderlager. Leicht nachlassender Wind unterstützte später die Bemühungen der Feuerwehr, die Flammen unter Kontrolle zu bekommen. Alle Löschflugzeuge wurden jedoch nach Kalamos beordert.

dapd

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare