Vier Campingplätze betroffen

Waldbrände in Frankreich: 3000 Camping-Urlauber evakuiert

Perpignan - In Südfrankreich sind  mehr als 3000 Camping-Urlauber vor Waldbränden in Sicherheit gebracht worden. Auch viele Deutsche sind darunter.

In Südfrankreich sind am Mittwoch mehr als 3000 Camping-Urlauber vor Waldbränden in Sicherheit gebracht worden. Die durch starken Wind angefachten Brände bedrohten nach Behördenangaben vier Campingplätze in der Gegend von Perpignan an der Mittelmeerküste. Dort hielten sich insbesondere Touristen aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Belgien auf.

Bei der Feuerwehr kam es in der Gegend zu einem tödlichen Unfall mit einem Löschfahrzeug. Ein Feuerwehrmann kam ums Leben, drei seiner Kollegen wurden verletzt. Unklar war zunächst, wie es zu dem Unfall auf einer Landstraße kam.

Auch in anderen Gegenden in Südfrankreich loderten Waldbrände. Nordwestlich von Narbonne fielen 200 Hektar Pinienwald den Flammen zum Opfer. Am Donnerstagmorgen loderte zudem ein Feuer auf einer Fläche von 150 Hektar in der Nähe von Marseille, wie die örtliche Feuerwehr mitteilte. 400 Feuerwehrleute waren mit insgesamt 160 Löschfahrzeugen im Einsatz. Sechs Brandbekämpfer wurden leicht verletzt. Wohngebiete waren nicht bedroht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.