Zoo-Nachwuchs

Panda-Zwillinge erblicken das Licht der Welt

+
Noch sind sie winzig und ohne Fell: In einem japanischen Zoo wurden heute Panda-Zwillinge geboren worden.

Wakayama - Sie haben noch keine Namen und noch kein schwarz-weißes Fell: In einem Zoo in Westjapan sind Panda-Zwillinge geboren worden.

Das Geburtsgewicht betrug weniger als 200 Gramm, und die beiden Pandas waren nur 21 und 22 Zentimeter groß, als sie das Licht der Welt erblickten, wie ein Sprecher des Wakayama-Abenteuerparks am Mittwoch verkündete.

Bevor sie zu echten Pandas werden haben die Zwillinge noch einen langen Weg vor sich. Immerhin habe der erstgeborene Bärensäugling schon begonnen, an der Brust seiner 14 Jahre alten Mutter Rauhin zu nuckeln, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo News.

In dem Zoo wuchs die Panda-Population mit den Neuankömmlingen auf sieben. Er hat ein spezielles Programm, um den notorischen Sex-Muffeln auf die Sprünge zu helfen. Wann die beiden Bären ihre Namen erhalten und wann sie zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden, blieb zunächst offen.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare