Wahnsinns-Sprung vom höchsten Turm der Welt

Dubai - Weltrekord: Nasser Al Neyadi ist mit einem Fallschirm vom höchsten Turm der Welt, dem Burj Chalifa, 672 Meter in die Tiefe gesprungen. Sehen Sie das Video des spektakulären Falls von Dubai.

Dubai - Weltrekord: Nasser Al Neyadi ist mit einem Fallschirm vom höchsten Turm der Welt, dem Burj Chalifa, 672 Meter in die Tiefe gesprungen. Sehen Sie das Video des spektakulären Falls von Dubai.

Lesen Sie auch:

Eröffnung des höchsten Turms der Welt

Deutsche Firma am Bau des Turms beteiligt

Der Burj Chalifa misst 828 Meter, damit ist er das höchste Bauwerk der Erde. Obendrein hat das Gebäude die meisten Stockwerke, nämlich mehr als 160, und die höchste bewohnte Etage eines Gebäudes weltweit.

Einen Tag nach Eröffnung erhielten Omar Al Hegelan und Nasser Al Neyadi die Erlaubnis, den Wahnsinns-Sprung zu wagen – 672 Meter in die Tiefe. 

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 220 Kilometern in der Stunde stürzte sich Al Neyadi hinab. Zehn Sekunden befand er sich im freien Fall, 30 Sekunden glitt er die letzten Meter mit dem Schirm nach unten. An seinem Helm trug Neyadi eine Kamera. Sehen Sie hier das spektakuläre Video vom Sprung.

Sehen Sie Bilder vom höchsten Turm der Welt

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

Mehr zum Thema:

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare