Wachmann erschießt sich vor Mandelas Haus

+
Mandela hielt sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus auf.

Johannesburg - Vor dem Haus des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela in Johannesburg hat sich am Samstag ein zum Schutz des Grundstücks abgestellter Wachmann erschossen.

Mandela hielt sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus auf, wie Polizeisprecherin Sally De Beer mitteilte. Er sei aber nicht in Gefahr gewesen. Der Sicherheitsbeamte gehörte nicht zur persönlichen Leibwache des Expräsidenten. Er tötete sich laut De Beer im Wachhaus vor dem Anwesen Mandelas.

AP

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare