Wachmann erschießt sich vor Mandelas Haus

+
Mandela hielt sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus auf.

Johannesburg - Vor dem Haus des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela in Johannesburg hat sich am Samstag ein zum Schutz des Grundstücks abgestellter Wachmann erschossen.

Mandela hielt sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus auf, wie Polizeisprecherin Sally De Beer mitteilte. Er sei aber nicht in Gefahr gewesen. Der Sicherheitsbeamte gehörte nicht zur persönlichen Leibwache des Expräsidenten. Er tötete sich laut De Beer im Wachhaus vor dem Anwesen Mandelas.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare