Vulkanausbruch auf Island offenbar überstanden

+
Hoffentlich bald ein Bild der Vergangenheit: die Aschewolke des Eyjafjallajökull.

Reykjavik - Gute Pfingstnachrichten aus Island - vor allem für Flugreisende: Der Gletschervulkan auf der Atlantikinsel scheint seine Aktivitäten nach knapp anderthalb Monaten wieder einzustellen.

Wie ein Sprecher des Meteorologischen Institutes in Reykjavik am Sonntag mitteilte, gelangt aus dem Krater am Gletscher Eyjafjallajökull seit Beginn des Wochenendes weder Vulkanasche noch Lava an die Oberfläche. Die Wolke, die weiter in die Atmosphäre entweiche, bestehe nur aus Wasserdampf.

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

Island und seine magische Natur

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare