Vulkan Mayon auf Philippinen aktiv

+
Mayon-Vulkan auf den Philippinen ist aktiv.

Manila - Der Mayon-Vulkan auf den Philippinen hat am Mittwoch Asche in die Luft geschleudert. Das Vulkaninstitut warnte vor einem möglichen Ausbruch.

“Das seismische Netzwerk hat die Aktivität wie ein explosionsartiges Erdbeben registriert, das drei Minuten dauerte und von donnernden Geräuschen begleitet war“, teilte das Institut mit. Der Ascheregen ging auf mehrere Dörfer am Fuß des 2472 Meter hohen Vulkans 375 Kilometer südöstlich von Manila nieder.

Das Institut rief die Anwohner auf, sich vom Krater fernzuhalten. Der Mayon ist in den letzten 400 Jahren rund 50 mal ausgebrochen. 1814 kamen an den Hängen 1200 Menschen ums Leben. Bei einem Ausbruch 1993 starben 79 Menschen. Als der Vulkan 2006 aktiv wurde, wurden 30 000 Menschen in Sicherheit gebracht.

dpa

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare