Im Norden wolkig, im Süden sonnig

+
Dunkle Wolken ziehen in Cuxhaven (Niedersachsen) über Strandkörbe. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Norden und in der Mitte teils wolkig, teils, vor allem in der Mitte auch stärker bewölkt und vor allem in Richtung Küste sind einzelne Schauer möglich. Im Süden ist es sonnig.

Abgesehen von einzelnen Schauern und Gewittern nachmittags und abends unmittelbar an den Alpen bleibt es überwiegend trocken, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Die Maxima erreichen in der Nordhälfte 19 bis 24 Grad, in der Südhälfte 24 bis 29, an Ober- und Hochrhein vereinzelt 30 Grad.

Der West- bis Nordwestwind weht teils mäßig, nach Nordosten zunächst auch noch frisch mit starken Böen in exponierten Lagen der Ostseeküste. In der Nacht zum Montag lassen die Schauer an der See nach. An den Alpen sind die gesamte Nacht Schauer und Gewitter möglich.

Im großen Rest des Landes bleibt es trocken und es ist zum Teil sternenklar. Örtlich bilden sich Nebelfelder. Die Tiefstwerte liegen zwischen 15 und 9 Grad.

Deutscher Wetterdienst

Mehr zum Thema:

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

Meistgelesene Artikel

Nanny packt aus: Das geschah in der Nacht, als Maddie verschwand

Nanny packt aus: Das geschah in der Nacht, als Maddie verschwand

So blamiert sich Adidas bei den Läufern des Boston-Marathons

So blamiert sich Adidas bei den Läufern des Boston-Marathons

Asteroid rauscht in unmittelbarer Nähe an Erde vorbei

Asteroid rauscht in unmittelbarer Nähe an Erde vorbei

US-Astronomen sichten neue „Super-Erde“

US-Astronomen sichten neue „Super-Erde“

Kommentare