Viertelmillion Euro für Luther-Schrift

+
Porträt des Reformators Martin Luther, Ölgemälde auf Holz von Lukas Cranach.

Paris - Ein historisches Manuskript von Martin Luther hat bei einer Auktion in Paris für mehr als eine Viertelmillion Euro den Besitzer gewechselt. Ein Luther-Fan ließ sich das Schreiben 254 574 Euro kosten.

Das teilte das Auktionshaus Piasa am Donnerstagabend mit. Der 1544 geschriebene zweiseitige Brief an einen guten Freund trägt den Titel "Kurzes Bekenntnis vom Heiligen Sakrament" und kritisiert in ungewöhnlich scharfer Form die Glaubenslehre des Schweizer Reformators Ulrich Zwingli. Der Brief war nach diesen Angaben seit Mitte des 19. Jahrhunderts Teil einer privaten Sammlung. Ein zweiseitiges Textfragment Luthers aus dem Jahre 1527 zur Eucharistie erzielte bei der Auktion immerhin 47 630 Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare