Vier Viehdiebe und 14 Schafe in Mazda unterwegs

+
Die Schafzucht ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Neuseeland.

Wellington - Vier Männer haben sich in Neuseeland auf eine Weide geschlichen, 14 Schafe gepackt und in einen Mazda 626 gepfercht.

Sie wollten nach Berichten der Lokalpresse zu einem illegalen Schlachthaus bei Hawke-Bay an der Ostküste der Nordinsel fahren. Pro Schaf gibt es dort rund 100 neuseeländische Dollar (56 Euro).

Zwei Schafe überlebten die Qual nicht und verendeten, zwei der Viehdiebe (beide 23) landeten am Donnerstag in Hastings in Neuseeland vor Gericht, wo sie wegen unerlaubten Betretens von Weiden und Misshandlung von Schafen angeklagt wurden. Die beiden anderen waren nach einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei am Montag entkommen.

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Die Schafzucht ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Neuseeland: Auf der Insel leben knapp 4,3 Millionen Menschen aber mehr als 32 Millionen Schafe.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare