Vier vermisste Kumpel in US-Bergwerk tot

Washington - Suchtrupps haben am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) die Leichen der noch vermissten vier Kumpel nach dem schweren Grubenunglück im US-Staat West Virginia gefunden.

Damit stieg die Zahl der Opfer einer Explosion vom vergangenen Montag auf insgesamt 29. “Wir haben nicht das Wunder bekommen, für das wir gebetet haben“, sagte Gouverneur Joe Manchin. “Diese Reise ist zu Ende, jetzt beginnt die Heilung.“ Bei dem Unglück in der Upper-Big- Branch-Kohlegrube rund 50 Kilometer südlich von Charleston handelte es sich um das schwerste in einem amerikanischen Bergwerk seit 1984.

Nach der Explosion behinderten giftige Gase das Vordringen der Helfer. Die Konzentrationen giftigen Kohlenmonoxids und Methans in den Stollen lagen zunächst zu hoch. Experten bohrten zahlreiche Löcher in den Berg, um die Grube zu entlüften. Bereits während der Rettungsarbeiten wurden schwere Vorwürfe wegen Sicherheitsmängeln laut.

So musste das Kohlebergwerk in den vergangenen Monaten dreimal evakuiert werden, weil die Luft unter Tage eine zu hohe Methan- Konzentrationen aufwies, berichteten US-Medien. Mitarbeiter der zuständigen Behörde sowie Bergarbeiter ließen durchblicken, dass das Unglück hätte verhindert werden können, berichtete die “New York Times“. Das Unternehmen sei mehrfach wegen mangelnder Lüftung mit Geldstrafen belegt worden, hieß es weiter.

US-Präsident Barack Obama will sich in der nächsten Woche unter anderem mit Arbeitsministerin Hilda Solis sowie Bergwerkexperten treffen. Er möchte herausfinden, was in der Grube falsch lief und warum die Folgen so schlimm waren.

In der Upper-Big-Branch-Mine kamen in den vergangenen zwölf Jahren drei Arbeiter um. Die Zeche wird von der Massey Energy Co. betrieben. Insgesamt sind dort 200 Menschen beschäftigt.

dpa

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare