New Orleans

Vier Verletzte bei Mardi-Gras-Schießerei

New Orleans - Bei den Feiern zum berühmten Mardi Gras in New Orleans sind in der Nacht zum Sonntag zwei Männer und zwei Frauen angeschossen worden.

Einer der Männer wurde lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei mitteilte. Zunächst gab sie keine Einzelheiten preis, wer geschossen und was sich genau zugetragen hatte.

Die Schüsse fielen auf der überfüllten Bourbon Street inmitten des sogenannten French Quarter , des Vergnügungsviertels von New Orleans. Beim Mardi Gras - eigentlich der Faschingsdienstag - wird mit Umzügen in New Orleans Karneval gefeiert. Das Fest zieht Touristen aus aller Welt an.

AP

Rubriklistenbild: © ap

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare