Vier Tote bei Herbststurm über Norwegen

Oslo/Kopenhagen/Stockholm - Bei einem schweren Herbststurm über Norwegen sind wahrscheinlich vier Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sollen auch zwei Mitarbeiter eine Filmteams seien.

Wie die Nachrichtenagentur NTB am Montag berichtete, werden zwei Mitarbeiter eines Filmteams vermisst, deren Boot am Vorabend bei Egersund an der Südwestküste bei orkanartigem Sturm mit bis zu 20 Meter hohen Wellen gekentert war. Ein Mann ertrank bei einem weiteren Bootsunglück bei Leirvik. In Bergen wurde ein Spaziergänger von einem umstürzenden Baum erschlagen.

Im südlichen Teil Schwedens waren nach dem Sturm etwa 80 000 Haushalte ohne Strom, wie der Rundfunksender SR berichtete. In Dänemark mussten wegen des Sturms die großen Brückenverbindungen über den Großen Belt sowie über den Öresund nach Schweden mehrere Stunden gesperrt werden. In allen drei skandinavischen Ländern kam der Bahnverkehr teilweise zum Erliegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare