Vier Tote bei Flugzeugabsturz in Roswell

Roswell - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs während eines Testflugs auf dem Flughafen von Roswell im US-Staat New Mexiko sind am Samstag alle vier Insassen ums Leben gekommen.

Die zweimotorige Gulfstream G650 stürzte nach Angaben der US-Flugaufsichtsbehörde FAA kurz nach einem Start ab und ging in Flammen auf. Bei den Getöteten handelt es sich demnach um zwei Piloten und zwei Ingenieure. Alle vier waren Gulfstream-Mitarbeiter, wie das Unternehmen aus Georgia bestätigte. Weitere Opfer gab es nach Angaben der Feuerwehr nicht. Die FFA und die Verkehrssicherheitsbehörde NTSB nahmen Ermittlungen zur Unglücksursache auf, wie FAA-Sprecher Lynn Lunsford sagte.

Gulfstream nimmt Berichten zufolge seit April 2010 Bestellungen für die fast 60 Millionen Dollar teuren G650-Jets entgegen. Die Auslieferungen werden für das kommende Jahr erwartet.

dapd

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare