Vier Tote bei Bluttat in Boston

Boston - In Boston sind am frühen Dienstagmorgen auf offener Straße vier Menschen erschossen worden, ein fünftes Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei den Toten handelte es sich nach Polizeiangaben um zwei Männer, eine Frau und ein Kleinkind. Ein Motiv für die Tat war zunächst nicht bekannt. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kannten die Opfer den Schützen.

Die Zahl der tödlichen Gewalttaten in Boston ist in den vergangenen Monaten deutlich angestiegen. Bis zum 27. September wurden in der Metropole 50 Morde gezählt, im selben Vorjahreszeitraum waren es nach Polizeiangaben 40.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Jamaika-Unterhändler: Verantwortung für das Land übernehmen

Jamaika-Unterhändler: Verantwortung für das Land übernehmen

Simbabwes Regierungspartei setzt Mugabe als Parteichef ab

Simbabwes Regierungspartei setzt Mugabe als Parteichef ab

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare