Mann in den USA hingerichtet

Parchman/USA - Mehr als 20 Jahre nach tödlichen Stichen auf vier seiner kleinen Neffen und Nichten ist ein Mann im US-Staat Mississippi hingerichtet worden.

Dem Leben des 47-Jährigem wurde am Dienstag mit einer Giftspritze ein Ende gesetzt, obwohl seine Schwestern - die Mütter der getöteten Kinder - um eine Begnadigung gebeten hatten.

Der Verurteilte stach den Gerichtsakten zufolge 1990 bei einem Besuch in seinem Elternhaus wild auf die dort versammelten Kinder ein, als er versuchte, den Safe seiner Mutter zu stehlen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare