Vier Mekka-Pilger an Schweinegrippe gestorben

+
Jeder Muslim, der es sich finanziell leisten kann ist verpflichtet, mindestens einmal in seinem Leben die Wallfahrt nach Mekka zu machen.

Riad - Wenige Tage vor dem offiziellen Beginn der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch sind in Saudi-Arabien vier Pilger an den Folgen der Schweinegrippe gestorben.

Das teilte das Gesundheitsministerium in Riad am Samstag mit. Bei den Opfern handelt es sich den Angaben zufolge um drei 75 Jahre alte Gläubige aus Indien, Marokko und dem Sudan sowie um einen 17-Jährigen aus Nigeria. Die vier seien innerhalb von zwei bis drei Tagen nach ihrer Ankunft in Saudi-Arabien erkrankt, keiner von ihnen sei geimpft gewesen, erklärte das Ministerium.

Zu der jährlichen Pilgerfahrt nach Mekka, die am 26. November beginnt, werden rund drei Millionen Menschen aus 160 Ländern erwartet. Internationale Gesundheitsexperten befürchten, dass die massive Menschenansammlung aus der ganzen Welt zu einer Ausbreitung der neuen Grippe beitragen könnte.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare