Schmuggler hatten vier Tigerbabys in Auto

Hanoi - Mit vier Tigerbabys und Hunderten Schuppentieren in einem kleinen viersitzigen Auto sind Tierschmuggler in Vietnam der Polizei in die Falle gegangen.

Die Tiger, die zusammen gut 22 Kilogramm wogen, waren in Käfigen, die 119 Schuppentiere in Säcke gepfercht, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Zwei Männer wurden in der Provinz Ha Tinh festgenommen. Sie sagten nach Angaben der Polizei, sie seien nur als Fahrer angeheuert worden. Die Polizei lauerte dem Männern nach einem Tipp aus der Bevölkerung auf. Wo die Tiere herkamen, blieb unklar. Tierschmugglern drohen in Vietnam sieben Jahre Haft.

Tiger, Affen und andere Tiere werden in Vietnam gejagt. Knochen und andere Körperteile werden in der traditionellen Medizin verwendet, obwohl keinerlei heilende Wirkung nachgewiesen ist. Ein Kilo Tigerknochenpaste kostet auf dem Schwarzmarkt bis zu 5000 Dollar (rund 4000 Euro). Damit werden Kopfschmerzen behandelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare