Viele Tote bei Anschlag im Irak

+
Erst im Dezember waren im Irak mehrere Menschen bei einem Anschlag umgekommen.

Falludscha - Ein Selbstmordattentäter hat am Mittwoch vor einer Polizeiwache im Westirak mindestens sieben Menschen mit in den Tod gerissen. Sechs weitere wurden verletzt.

Die Polizei berichtete, der Attentäter habe vor dem Gebäude in der Ortschaft Saklawija eine Bombe gezündet, die in einem Lastwagen versteckt war. Unter den Toten waren fünf Polizisten.

Die irakische Zeitung “Al-Bajana Al-Jadida“ berichtete am Mittwoch unter Berufung auf einen Offizier der Armee, die Sicherheitskräfte hätten am Dienstag in Bagdad 25 Verdächtige festgenommen.

Es habe Geheimdiensthinweise gegeben, wonach eine Gruppe von Terroristen geplant haben soll, eine Brücke in der Hauptstadt zu sprengen. Deshalb seien am Dienstagvormittag alle Hauptstraßen und Brücken in Bagdad für mehrere Stunden gesperrt worden.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare