Bei Vertragsabschluss gibt‘s ein Sturmgewehr gratis

+
In den USA verschenkt ein Autohändler zu jedem verkauften Truck ein Sturmgewehr des Typs AK-47. Unser Bild zeigt eine Polizeiaufnahme der Waffe.

München - Ein amerikanischer Autohändler verschenkt pro verkauftem neuen Truck ein Sturmgewehr. Mit einer ähnlichen Aktion hatte der Händler bereits im vergangenen Jahr Erfolg.

Kaum zu glauben: Bei Max Motors im us-amerikanischen Missouri gibt‘s beim Autokauf ein Give-away der Extraklasse. Wer einen neuen Truck kauft, bekommt ein Sturmgewehr dazu.

So versucht die Kette, den Umsatz anzukurbeln und sinkenden Einnahmen entgegen zu wirken. Chef Mark Muller erhofft sich ein Umsatzplus von 100 Trucks im August.

Doch wer nun glaubt, die Kunden spazieren mit der Waffe aus dem Autohaus und legen es auf die Rückbank, der irrt. Sie erhalten lediglich einen Gutschein dafür. Die Gewehre sind zwischen 450 und 500 Dollar wert.

Schon im vergangenen Jahr machte Max Motors mit einer ähnlichen Aktion erfolgreich Werbung, schreibt das Portal kfz-betrieb. (via)

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Kommentare