Verurteilter Mörder in Texas hingerichtet

Huntsville/USA - Wegen der Ermordung einer 19-Jährigen vor 13 Jahren ist ein Mann in Texas hingerichtet worden. Eine Stunde vor seinem Tod lehnte das Oberste Gericht einen Antrag ab.

Michael Wayne Hall wurde am Dienstag im Gefängnis von Huntsville mit der Giftspritze getötet. Der 31-Jährige war gemeinsam mit einem Komplizen schuldig gesprochen worden, die geistig zurückgebliebene Jugendliche 1998 verschleppt und ermordet zu haben. Der Komplize wurde bereits vor fünf Jahren hingerichtet.

Letzte Worte aus der Todeszelle

Letzte Worte aus der Todeszelle

Halls Anwälte hatten geltend gemacht, dass auch ihr Mandant geistig zurückgeblieben sei und daher nicht hingerichtet werden dürfe. Das Oberste Gericht lehnte ihren Antrag jedoch am Dienstag ab, knapp eine Stunde später wurde Hall hingerichtet. Es war die erste Hinrichtung in Texas in diesem Jahr. In dem Staat werden landesweit die meisten Todesstrafen vollstreckt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare