Verurteilter Mörder soll Blut seines Opfers getrunken haben

Bartow - Im US-Staat Florida ist ein 43-jähriger Mann zu 20 Jahren Haft verurteilt worden, der seinen Mitbewohner umgebracht und anschließend dessen Blut getrunken haben soll.

Der Täter akzeptierte als Teil einer Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft am Mittwoch das Urteil wegen Mordes mit bedingtem Vorsatz, gefährlicher Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe und Raubes mit einer tödlichen Waffe.

Nach Angaben der Behörden erstach der Verurteilte im August seinen 32-jährigen Mitbewohner und trank als Teil eines Rituals das Blut seines Opfers.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare