Verteilung von Sexspielzeug in Paris verboten

Paris - Stadt der Liebe hin oder her: Die Pariser Polizei hat eine Werbeaktion verboten, bei der gratis Sexspielzeug verteilt werden sollte.

Die Polizei fürchte eine öffentliche Ruhestörung, berichtete die Website lepost.fr. Ein Vertreiber von Sexspielzeug hatte 6000 kleine Nikolausmützen mit mit je einem String-Tanga, einem Kondom und einem nicht näher definierten Sexspielzeug im Pariser Schwulenviertel Marais unters Volk bringen wollen.

Eine ähnliche Aktion war zum Valentinstag im vergangenen Februar problemlos verlaufen. Allerdings war es kürzlich bei einer geplanten Verteilung von Bargeld im Rahmen einer Werbeaktion zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei hatte die Veranstaltung zunächst genehmigt, dann aber im letzten Moment abgesagt, als sich bereits eine große Menschenmenge gebildet hatte. Es kam zu Randale, mindestens ein Auto wurde umgeworfen, mehrere Geschäfte verwüstet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare