Versuchter Anschlag auf dänische Zeitung: Terroranklage

Oslo - Die norwegische Staatsanwaltschaft hat Terroranklage gegen drei Männer erhoben, die eines geplanten Anschlags auf die dänische Zeitung “Jyllandsposten“ beschuldigt werden.

Die Zeitung hatte 2005 Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht und damit weltweit Empörung unter Muslimen ausgelöst. Die drei Verdächtigen waren im Juli 2010 festgenommen worden.

Der Leiter der Staatsanwaltschaft sagte am späten Montagabend in Oslo, einer der Verdächtigen habe in Pakistan bei Al-Kaida Sprengstofftraining erhalten und zugestimmt, das Büro der Zeitung in die Luft zu jagen. Die anderen beiden hätten geholfen, Chemikalien zum Bombenbau zu beschaffen. Alle drei haben die Beschuldigungen zurückgewiesen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare