Verschwundene Zwillinge: Aufnahmegerät gesucht

Cerignola - Im Fall der verschwundenen Zwillingsmädchen aus der Schweiz sucht die italienische Polizei nach einem Aufnahmegerät des Vaters.

Lesen Sie auch:

Verschwundene Zwillinge: Hinweise auf Korsika

Wie die Behörden am Donnerstag bestätigten, wird zudem die Suche nach Hinweisen auf die Kinder im süditalienischen Cerignola fortgesetzt. Von dem Aufnahmegerät erhoffe man sich einen Hinweis auf den Verbleib der sechsjährigen Mädchen. Der 43-jährige Vater, der vor einer Woche in Cerignola unter einem Zug seinem Leben ein Ende setzte, habe sich den Informationen der Polizei zufolge niemals von dem Gerät getrennt. Es sei jedoch noch nicht gefunden.

Der Mann könnte vor seinem Selbstmord eine Botschaft aufgenommen haben, die Aufschluss über den Verbleib der Mädchen gibt. Nach Angaben französischer Ermittler wollen Augenzeugen die Mädchen und ihren Vater in der Nacht auf den 1. Februar auf der Fähre von Marseille in die südkorsische Hafenstadt Propriano gesehen haben.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare