Aus 7600 Metern ins Fangnetz

Verrückt! Stuntman springt ohne Fallschirm aus Flugzeug

Stuntman, Fallschirmsprung
1 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
2 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
3 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
4 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
5 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
6 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful
Stuntman, Fallschirmsprung
7 von 7
Stride Gum Presents Heaven Sent - Skydiver Luke Aikins Successful

Los Angeles - Erstmals ist einem Fallschirmspringer in den USA ein Sprung aus tausenden Metern Höhe ganz ohne Fallschirm gelungen.

Luke Aikins landete am Samstag (Ortszeit) nach einem zweiminütigen freien Fall aus 7600 Metern sicher in einem riesigen über dem Boden aufgespannten Netz. Der 42-jährige US-Fallschirmspringer und Stuntman hatte seinen waghalsigen Versuch anderthalb Jahre lang vorbereitet.

Den Sprung absolvierte Aikins, der auch Pilot ist, in Simi Valley im Staat Kalifornien. Der Sender Fox übertrug den Sprung live. Der 42-Jährige hat in seinem Leben bereits mehr als 18.000 Fallschirmsprünge absolviert. Seinen ersten Tandemsprung machte er im Alter von zwölf Jahren, vier Jahre später sprang er allein in die Tiefe.

"Es ist unglaublich", sagte er nun nach seinem geglückten Abenteuer. Er finde kaum Worte, um seine Gefühle zu beschreiben, fügte Aikins hinzu und bedankte sich bei allen, die ihn bei der Vorbereitung des Sprungs unterstützt hatten.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Ein stählerner Allrounder im Team: Die Leester Feuerwehr hat kürzlich einen neuen rund 300.000 Euro teuren Spezialwagen mit der sperrigen Bezeichnung …
Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Der Werder-Mittwoch

Der Werder-Mittwoch

Der Werder-Donnerstag: Fußball-Tennis und ganz viel Spaß

Am Donnerstagvormittag stand der Spaß an erster Stelle. Die Werder-Profis konnten sich bei einer Runde Fußball-Tennis beweisen. Hier gibt's ein paar …
Der Werder-Donnerstag: Fußball-Tennis und ganz viel Spaß

Firma R.B.S. Kirchweyhe: Blick hinter die Kulissen 

Wie werden Kessel- und andere Güterwaggons gereinigt und gewartet? Die Firma R.B.S. Kirchweyhe hat sich darauf spezialisiert und gewährt einen Blick …
Firma R.B.S. Kirchweyhe: Blick hinter die Kulissen 

Meistgelesene Artikel

Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen

Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen

Deutscher Urlauber ertrinkt in Nordsee - Strömung riss ihn mit

Deutscher Urlauber ertrinkt in Nordsee - Strömung riss ihn mit

25.000-Euro-Hochzeit geplatzt - aber was die Braut dann macht, ist großartig

25.000-Euro-Hochzeit geplatzt - aber was die Braut dann macht, ist großartig

Sturzflut überrascht badende Familie mit Kindern: Neun Tote

Sturzflut überrascht badende Familie mit Kindern: Neun Tote