Auf Gleis gestürzt

Mann ärgert sich, tritt gegen Zug und stirbt

Lausanne - Er kam zu spät und verpasste seinem abfahrenden Zug noch einen Fußtritt: Das hat einen Mann am Ostersamstag auf dem Bahnhof von Lausanne das Leben gekostet.

Bei dem Tritt verlor der Reisende laut Angaben der Waadtländer Kantonspolizei sein Gleichgewicht und stürzte zwischen den Bahnsteig und den Zug. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unglücksstelle. Die Polizei untersucht nun die genauen Umstände des Unfalls und die Identität des Opfers.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Kommentare