Vermisster deutscher Rucksack-Tourist vermutlich tot

Sydney - Ein seit zwei Wochen in Australien vermisster deutscher Rucksack-Tourist ist vermutlich tot. Am Donnerstag soll an einem Strand nahe der Stadt Bunbury seine Leiche gefunden worden sein.

Das teilte die westaustralische Polizei mit. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen an dem 20-Jährigen gebe es nicht. Seine Eltern aus Alfeld in Niedersachsen sind laut Polizei in Bunbury und sollen in den nächsten Tagen die Leiche identifizieren. Der junge Mann war zuletzt von der Videoüberwachungskamera eines Hostels aufgenommen worden. Dabei habe er Kleidung getragen, wie sie nun an der Leiche gefunden wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare