Vermisste Boote mit 30 Menschen in der Karibik entdeckt

+
Ein Hubschrauber hat vermisste Boote mit rund 30 Menschen in der Karibik entdeckt (Archivbild).

Caracas - Ein Hubschrauber der venezolanischen Armee hat in der Karibik zwei der drei seit Samstag vermissten Boote mit rund 30 Menschen an Bord entdeckt.

Den Passagieren gehe es gut, sagte ein Sprecher des Zivilschutzes am Montag. Die beiden Boote seien rund 65 Kilometer nördlich der venezolanischen Karibik-Insel Margarita entdeckt worden. Marine-Schiffe seien auf dem Weg, um die Passagiere an Bord zu nehmen.

Unklar blieb, was aus dem dritten, als vermisst gemeldeten Boot wurde. Die “Peñeros“ genannten Boote waren am Samstag auf dem Rückweg vom Archipel Los Testigos zur etwa 80 Kilometer entfernt gelegenen Isla Margarita vermutlich abgedriftet. An Bord waren auch Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren. Margarita gehört zum venezolanischen Bundesstaat Nueva Esparta und zählt zu den Kleinen Antillen.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare