Digitales Testfeld Autobahn

Verkehrsschilder für selbstfahrende Autos aufgestellt

+
Die Schilder dienen als Orientierungspunkte für automatisch fahrende Autos und werden zunächst rund um das Autobahndreieck Holledau aufgestellt. Foto: Matthias Balk

München (dpa) - Auf der Autobahn München - Ingolstadt sind am Donnerstag die ersten neuen Verkehrsschilder für automatisierte Fahrzeuge aufgestellt worden. Sie sind schwarz-weiß, rund und 70 Zentimeter breit.

Als Orientierungspunkte sollen sie computergesteuerten Autos zusammen mit der zentimetergenauen Karte und Sensoren helfen, ihre Position zentimetergenau zu bestimmen. Wie die Autobahndirektion Südbayern mitteilte, werden auf der A9 und der A93 rund um das Autobahndreieck Holledau 13 Schilder im Abstand von etwa 2,5 Kilometern am Fahrbahnrand aufgestellt.

Auf der vom Bundesverkehrsminister zum Digitalen Testfeld Autobahn erklärten A9 erproben die Autohersteller ihre autonom fahrenden Fahrzeuge. Für menschliche Fahrer sind die neuen Schilder ohne Bedeutung.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare