Irrsinn in den Alpen

Verirrte Bergwanderer verbrennen Kleidung

Ötz - Ohne Ausrüstung und Orientierungssinn haben sich zwei deutsche Studenten in den Tiroler Alpen in eine schwierige Lage gebracht.

Die jungen Männer aus Ludwigshafen und Hannover waren in Kühtai mit Zelt und Isomatte zu einer Bergwanderung aufgebrochen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach einer ersten Nacht gingen sie im beginnenden Schneetreiben in die falsche Richtung. In der zweiten Nacht setzten sie einen Notruf ab. Um sich zu wärmen und von den Rettern besser gesehen zu werden, begannen die Männer im Alter von 20 und 21 Jahren schließlich, ihre Kleidung zu verbrennen. Immerhin: Ihre Halbschuhe behielten sie an. Das leichtsinnige Duo blieb laut Polizei unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare