Verdächtige unter Mord- statt Terrorverdacht

Stockholm - Die schwedische Staatsanwaltschaft beschuldigt vier Männer, die ursprünglich unter Terrorverdacht festgenommen wurden, nun des geplanten Mordes. Es gibt aber viele offene Fragen.

Es war am Dienstag nicht klar, warum Staatsanwältin Agnetha Hilding Qvarnstrom den Verdacht einer terroristischen Aktivität fallen ließ. Die schwedischen Behörden haben sich bisher nur zurückhaltend zu dem Fall geäußert.

Die Männer waren am Samstagabend unter dem Verdacht festgenommen worden, einen Terroranschlag vorbereitet zu haben. Alle vier sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Sie sind somalischer und irakischer Herkunft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare