Verdächtige unter Mord- statt Terrorverdacht

Stockholm - Die schwedische Staatsanwaltschaft beschuldigt vier Männer, die ursprünglich unter Terrorverdacht festgenommen wurden, nun des geplanten Mordes. Es gibt aber viele offene Fragen.

Es war am Dienstag nicht klar, warum Staatsanwältin Agnetha Hilding Qvarnstrom den Verdacht einer terroristischen Aktivität fallen ließ. Die schwedischen Behörden haben sich bisher nur zurückhaltend zu dem Fall geäußert.

Die Männer waren am Samstagabend unter dem Verdacht festgenommen worden, einen Terroranschlag vorbereitet zu haben. Alle vier sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Sie sind somalischer und irakischer Herkunft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare