Vatikan veranstaltet Aids-Symposium

+
Der Vatikan mit Papst Benedikt veranstaltet ein Aids-Symposium für Experten aus aller Welt

Rom - Vatikan hat Aids-Experten aus aller Welt zu einem zweitägigen Symposium mit den Themen HIV-Prävention und Pflege von Aids-Erkrankten begrüßt.

Der Vatikan hat am Freitag Aids-Experten aus aller Welt zu einem zweitägigen Symposium zu den Themen HIV-Prävention und Pflege von Aids-Erkrankten willkommen geheißen. Einige der eingeladenen Redner sind als starke Befürworter von Kondomen bekannt. Das Treffen werde jedoch nicht die traditionelle Lehre der Kirche bezüglich Empfängnisverhütung infrage stellen, kündigten die Organisatoren an.

Im vergangenen Jahr erregten Äußerungen von Papst Benedikt XVI. großes Aufsehen, in denen er die Benutzung von Kondomen unter gewissen Umständen als zulässig bezeichnete. Allerdings betonte der Papst, dass Kondome generell keine moralische Lösung seien. In besonderen Fällen, etwa wenn eine männliche Prostituierte ein Kondom zur Verhinderung einer HIV-Übertragung nutze, könne dies ein Zeichen für einen moralischeren und verantwortungsvolleren Umgang mit der Sexualität sein.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare