Vatikan schweigt weiter zu Mixas Rücktrittsgesuch

+
Mixa wird vorgeworfen, Heimkinder in seiner Zeit als Stadtpfarrer geschlagen zu haben.

Rom - Der Vatikan schweigt weiter zum Rücktrittsgesuch des Augsburger Bischofs Walter Mixa.

Lesen Sie auch:

Bischof Mixa gibt Ohrfeigen zu: "Damals normal"

Papst Benedikt XVI. hatte am Vortag den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, im Fall Mixa zu einer Privataudienz im Vatikan empfangen. Doch auch am Freitag gab es keine weitere Reaktion vonseiten des Heiligen Stuhls. Verwunderlich ist dies nicht, denn das Prozedere ist langwierig. Das Gesuch muss zuerst gründlich geprüft werden, und das kann Wochen dauern. Die letzte Entscheidung liegt dann bei Benedikt XVI., denn ein Bischof ist kein Politiker, und er ist erst dann autorisiert, sein Amt niederzulegen, wenn der Papst gesprochen hat.

Chronologie der Missbrauchsfälle

Chronologie der Missbrauchsfälle

Mixa wird vorgeworfen, Heimkinder in seiner Zeit als Stadtpfarrer geschlagen zu haben. Er hatte am 22. April darum gebeten, ihn vom Amt des Augsburger Diözesanbischofs und des katholischen Militärbischofs der Bundeswehr zu entpflichten.

Zollitsch wurde am Donnerstag nach Rom begleitet vom Vorsitzenden der Freisinger Bischofskonferenz, Erzbischof Reinhard Marx, und dem Augsburger Weihbischof Anton Losinger.

dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare