Vatikan schweigt weiter zu Mixas Rücktrittsgesuch

+
Mixa wird vorgeworfen, Heimkinder in seiner Zeit als Stadtpfarrer geschlagen zu haben.

Rom - Der Vatikan schweigt weiter zum Rücktrittsgesuch des Augsburger Bischofs Walter Mixa.

Lesen Sie auch:

Bischof Mixa gibt Ohrfeigen zu: "Damals normal"

Papst Benedikt XVI. hatte am Vortag den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, im Fall Mixa zu einer Privataudienz im Vatikan empfangen. Doch auch am Freitag gab es keine weitere Reaktion vonseiten des Heiligen Stuhls. Verwunderlich ist dies nicht, denn das Prozedere ist langwierig. Das Gesuch muss zuerst gründlich geprüft werden, und das kann Wochen dauern. Die letzte Entscheidung liegt dann bei Benedikt XVI., denn ein Bischof ist kein Politiker, und er ist erst dann autorisiert, sein Amt niederzulegen, wenn der Papst gesprochen hat.

Chronologie der Missbrauchsfälle

Chronologie der Missbrauchsfälle

Mixa wird vorgeworfen, Heimkinder in seiner Zeit als Stadtpfarrer geschlagen zu haben. Er hatte am 22. April darum gebeten, ihn vom Amt des Augsburger Diözesanbischofs und des katholischen Militärbischofs der Bundeswehr zu entpflichten.

Zollitsch wurde am Donnerstag nach Rom begleitet vom Vorsitzenden der Freisinger Bischofskonferenz, Erzbischof Reinhard Marx, und dem Augsburger Weihbischof Anton Losinger.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare