Vater will Kinder retten und ertrinkt im Meer

Arbus - Ein deutscher Mann aus Münster ist bei dem Versuch zwei Kinder aus dem Meer zu retten, im Urlaub ertrunken. Das Unglück ereignete sich an der Westküste Sardiniens

Ein deutscher Tourist ist bei dem Versuch, zwei Kinder zu retten, an der Westküste Sardiniens ertrunken. Wie die italienischen Behörden am Mittwoch bestätigten, ist der Verunglückte ein 45-jähriger Vater aus Münster. Die Kinder - laut italienischen Medien der sechsjährige Sohn und die achtjährige Nichte des Mannes - waren am Montagmorgen in der Marina di Funtanazza bei Arbus von hohen Wellen ins Wasser gerissen worden.

Gemeinsam mit einer Begleiterin habe sich der 45-Jährige ins Wasser gestürzt und die Kinder zu retten. Dabei starb er. Die Kinder und die Frau überlebten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare