Vater will Kinder retten und ertrinkt im Meer

Arbus - Ein deutscher Mann aus Münster ist bei dem Versuch zwei Kinder aus dem Meer zu retten, im Urlaub ertrunken. Das Unglück ereignete sich an der Westküste Sardiniens

Ein deutscher Tourist ist bei dem Versuch, zwei Kinder zu retten, an der Westküste Sardiniens ertrunken. Wie die italienischen Behörden am Mittwoch bestätigten, ist der Verunglückte ein 45-jähriger Vater aus Münster. Die Kinder - laut italienischen Medien der sechsjährige Sohn und die achtjährige Nichte des Mannes - waren am Montagmorgen in der Marina di Funtanazza bei Arbus von hohen Wellen ins Wasser gerissen worden.

Gemeinsam mit einer Begleiterin habe sich der 45-Jährige ins Wasser gestürzt und die Kinder zu retten. Dabei starb er. Die Kinder und die Frau überlebten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare