Meilenstein in der Medizin

Patient wird erstmals erfolgreich Schweineherz eingesetzt

Es könnte ein entscheidender Durchbruch für die Medizin sein: In Amerika wurde einem Menschen ein Schweineherz eingesetzt – doch die Auswirkungen sind noch ungewiss.

Baltimore – Die Medizin macht ständig neue Fortschritte – auch die Forschung rund um das Corona-Virus und Impfstoffe hat damit zu tun. In Amerika ist Ärzten der Universität Maryland jetzt ein Durchbruch gelungen – eine Operation, die wegweisend sein könnte für die Organtransplantation: Einem Menschen wurde ein Schweineherz eingesetzt. Der Eingriff hatte eine Sondergenehmigung der Gesundheitsbehörde FDA erfordert. Erste Erkenntnisse machen Mut, für abschließende Urteile ist es allerdings noch zu früh.

Behörde:Food and Drug Administration (FDA)
Sitz:Silver Spring
Gründung:30. Juni 1906

USA: Schweineherz zum ersten Mal erfolgreich bei einem Menschen eingesetzt

Das erste Mal in der Geschichte der Medizin wurde einem Menschen erfolgreich das Herz eines Schweins eingesetzt. Drei Tage nach der Operation geht es dem 57-jährigen Patienten aus den USA gut, doch er wird weiter beobachtet, noch kommt es auf jeden Tag an. Für den weiteren Verlauf gibt es keine eindeutige Prognose.

Ein Transplantationsteam in den USA hat nach eigenen Angaben erstmals ein genetisch modifiziertes Schweineherz an einen menschlichen Patienten angeschlossen.

Damit der Körper des Patienten das neue Herz nicht abstößt, wurde das Herz eines genveränderten Schweins eingesetzt. Die Tatsache, dass der Körper dieses nicht sofort abgestoßen hat, ist bereits eine Sensation. Der Patient litt zuvor an einer lebensgefährlichen Herzkrankheit und hatte keinerlei Aussicht auf ein menschliches Spenderherz. Einer Mitteilung des Krankenhauses nach erklärte er, es sei ein Schuss ins Blaue gewesen – aber seine letzte Chance.

Schweineherz in Menschen: Hoffnung für Patienten

Es ist noch zu früh für abschließende Urteile, denn es bleibt abzuwarten, wie der Körper des Patienten längerfristig auf das eingesetzte Herz reagiert. Der erste Erfolg der Operation macht jedoch Mut. Sollte der Verlauf positiv bleiben, wäre dies eine Chance für viele Menschen, die auf ein Spenderherz hoffen, doch keine Aussicht auf eines haben. Es wäre ein weiterer großer Fortschritt für die Forschung, die zuletzt auch mit der Entwicklung eines Vakzins für Gürtelrose begonnen hatte.

Könnten die Herzen von Schweinen tatsächlich langfristig im menschlichen Körper funktionieren, würde das bedeuten, dass das Angebot an Organen für Transplantationen rasant wachsen würde. Auch die Haut von Schweinen wird bereits bei der Behandlung von Brandopfern verwendet, ebenso wurden bereits Herzklappen von Schweinen bei Patienten eingesetzt. Doch medizinische Sensationen beschränken sich nicht nur auf Schweineherzen: Auch rund um das Coronavirus und die Omikron-Variante gab es zuletzt immer neue Erkenntnisse, etwa was Nägel und Haut betrifft.

Schweineherz im Menschen – große Chance und große Ungewissheit

Wie groß die Chance ist, sollte sich diese Operation nachhaltig als erfolgreich erweisen, ist klar. Doch die vorerst geglückte Operation ist derartiges Neuland, dass der weitere Verlauf kaum abzusehen ist. Die Begeisterung ist groß, doch genauso groß ist auch weiterhin die Vorsicht. Das stellt laut Angaben der New York Times auch einer der behandelnden Ärzte klar. Er sagte: „Wir sind begeistert, aber wir wissen nicht, was morgen passiert. Das hat es noch nie gegeben.“

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Es sind noch viele Fragen offen, unter anderem nach der Langlebigkeit des Herzens. Doch die Forschung befasst sich in Bezug auf den Menschen nicht nur mit Schweineherzen. Auch Nieren und Lungen wurden zuletzt in Schweinen gezüchtet, um sie potenziell für Menschen nutzbar zu machen. Ärzte in New York hatten kürzlich eine Schweineniere an einen hirntoten Menschen angeschlossen. Das Organ wurde dabei für 54 Stunden außerhalb des Körpers mit dem Blutkreislauf verbunden. Dort hatte es angefangen zu arbeiten und auch das Stoffwechselprodukt Kreatinin herzustellen. Das Einsetzen des Schweineherzens ist nun ein nächster Schritt. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Tom Jemski/University of Maryland School of Medicine/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: Baby Nala bringt massive Veränderungen für Schlagersängerin

Helene Fischer: Baby Nala bringt massive Veränderungen für Schlagersängerin

Helene Fischer: Baby Nala bringt massive Veränderungen für Schlagersängerin
Helene Fischer: Name der Tochter des Schlagerstars durchgesickert

Helene Fischer: Name der Tochter des Schlagerstars durchgesickert

Helene Fischer: Name der Tochter des Schlagerstars durchgesickert
Helene Fischer im Baby-Glück: Erste Details zur Geburt bekannt

Helene Fischer im Baby-Glück: Erste Details zur Geburt bekannt

Helene Fischer im Baby-Glück: Erste Details zur Geburt bekannt
Zu spät geimpft: Impfskeptischer Olympiasieger an Covid-19 gestorben

Zu spät geimpft: Impfskeptischer Olympiasieger an Covid-19 gestorben

Zu spät geimpft: Impfskeptischer Olympiasieger an Covid-19 gestorben

Kommentare