US-Zerstörer mit Stahl aus World Trade Center gebaut

+
Auf dem mehr als 200 Meter langen Zerstörer ist Platz für bis zu 800 Menschen.

New York - Salutschüsse für die Opfer des 11. September: Die USS New York, ein mit Stahl aus den Trümmern des World Trade Centers gebautes Kriegsschiff, ist am Montag in New York eingetroffen.

Unter den Menschen, die die “USS New York“ begrüßten, waren Angehörige von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001. Die Besatzung des eine Milliarden Dollar teuren Schiffs feuerte Salutschüsse ab.

Im Bug wurden 7,5 Tonnen Stahl der eingestürzten Zwillingstürme verarbeitet. Am Samstag soll die “USS New York“ offiziell in Dienst gestellt werden. Auf dem mehr als 200 Meter langen Zerstörer ist Platz für bis zu 800 Menschen.

AP/dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare