US-Zerstörer mit Stahl aus World Trade Center gebaut

+
Auf dem mehr als 200 Meter langen Zerstörer ist Platz für bis zu 800 Menschen.

New York - Salutschüsse für die Opfer des 11. September: Die USS New York, ein mit Stahl aus den Trümmern des World Trade Centers gebautes Kriegsschiff, ist am Montag in New York eingetroffen.

Unter den Menschen, die die “USS New York“ begrüßten, waren Angehörige von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001. Die Besatzung des eine Milliarden Dollar teuren Schiffs feuerte Salutschüsse ab.

Im Bug wurden 7,5 Tonnen Stahl der eingestürzten Zwillingstürme verarbeitet. Am Samstag soll die “USS New York“ offiziell in Dienst gestellt werden. Auf dem mehr als 200 Meter langen Zerstörer ist Platz für bis zu 800 Menschen.

AP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare