Öffentlicher Pranger - Diskutieren Sie mit

Diese Raserin muss ein Idioten-Schild tragen

+
Nach Medienangaben hatte die Autofahrerin in Cleveland einen Schulbus rechts auf dem Fußweg überholt.

Washington - Öffentlicher Pranger: Eine Verkehrssünderin hat in den USA zwei Tage lang auf einer Kreuzung ein Idioten-Schild tragen müssen. Ist das berechtigt? Diskutieren Sie mit.

Nach Medienangaben hatte die Autofahrerin in Cleveland einen Schulbus rechts auf dem Fußweg überholt.

Sie muss dafür seit Dienstag zwei Tage lang an einer öffentlichen Kreuzung ein Schild mit der Aufschrift tragen: „Nur ein Idiot würde auf dem Gehweg fahren, um einen Schulbus zu überholen“, berichtete der lokale Fernsehsender „WEWS-TV“.

Pro Tag müsste sie eine Stunde an diesem „öffentlichen Pranger“ stehen, urteilte demnach ein Verkehrsgericht. Zudem verlor sie für einen Monat ihren Führerschein.

Was halten Sie von dem Gerichtsurteil? Sollte man Verkehrssünder öffentlich an den Pranger stellen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit.

dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare