US-Militärjet in Oberfranken abgestürzt

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr ziehen sich Schutzanzüge an. Bei Engelmannsreuth (Bayern) ist ein F-16 Kampfjet der US-Streitkräfte abgestürzt. Foto: Nicolas Armer/dpa

Creußen (dpa) - Ein US-amerikanischer Militärjet ist in Oberfranken abgestürzt. Das Unglück ereignete sich im Gemeindebereich von Creußen im Grenzgebiet der Landkreise Bayreuth und Neustadt.

Nach Angaben der Polizei konnte sich der Pilot mit dem Rettungsschirm rechtzeitig aus dem Flugzeug befreien. Der Pilot erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde von einem Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Bei dem abgestürzten US-amerikanischen Militärjet handelt es sich um ein Flugzeug vom Typ F-16. Wie das US-Militär mitteilte, war das Flugzeug am Morgen vom Stützpunkt Spangdahlem in Rheinland-Pfalz zu einem Übungsflug nach Grafenwöhr in der Oberpfalz aufgebrochen.

Die Maschine gehört dem 480. Kampfgeschwader an. Der Düsenjet war um 9.38 Uhr aus nach wie vor unbekannten Ursachen über dem Landkreis Bayreuth in einen Wald gestürzt. Einsatzkräfte riegelten den Bereich um die Absturzstelle großräumig ab und erklärten ihn zu militärischem Sperrbereich, da der Jet Kerosin, Raketentreibstoff sowie eine Übungsbombe an Bord hatte.

"Es besteht Explosionsgefahr. Wir wissen noch nicht, was mit dem Treibstoff in den Tanks ist", erklärte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth. Deshalb lasse man das Wrack derzeit kontrolliert abbrennen. Die Einsatzkräfte warteten noch auf Spezialisten des US-Militärs. Die Ursache für den Absturz ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare