US-Maschine muss wegen Gas-Alarm notlanden

Reykjavik - Wegen eines Gas-Alarms in der Bordküche ist ein US-Passagierflugzeug am Dienstag auf dem isländischen Flugplatz Keflavik notgelandet.

Wie die Behörden auf der Atlantikinsel mitteilten, mussten fünf Besatzungsmitglieder mit leichten Vergiftungserscheinungen ärztlich behandelt werden. Die Maschine der Fluggesellschaft American Airlines war mit 145 Reisenden an Bord unterwegs von Paris in die texanische Stadt Dallas.

Nach der Bitte um die Erlaubnis zur Notlandung wurde auf dem internationalen Flugplatz Keflavik Großalarm ausgelöst. Nach der normal verlaufenen Landung berichtete die Crew, dass die Gasentwicklung ausschließlich im im Küchenbereich bemerkbar gewesen sei. Die Ursache blieb zunächst unklar.

dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare