US-Marine vereitelt Piratenüberfall

+
Kriegsschiffe der US-Marine haben ein Handelsschiff im Golf von Oman vor einem Piraten-Überfall bewahrt.

Washington - Die US-Marine hat im Golf von Oman einen Piraten-Angriff auf ein Handelsschiff vereitelt und die Boote der Seeräuber zerbombt. Die Navy griff ein, als die Gangster den Frachter gerade entern wollten.

Der US-Kreuzer “Bunker Hill“ und der Zerstörer “Momsen“ seien von der Besatzung des panamesischen Schiffes zur Hilfe gerufen worden, teilte die US-Navy am Freitag in Bahrain mit. Als die Kriegsschiffe den Überfallort erreichten, hätten die Piraten bereits von zwei Booten aus Leitern an das Handelsschiff angelehnt, um es zu entern. Die US-Marinesoldaten hätten sie jedoch vertreiben können.

Die US-Kriegsschiffe verfolgten daraufhin die Seeräuber und machten ihr größeres Mutterschiff ausfindig, von dem aus diese im Arabischen Meer operieren. Wie in internationalem Recht vorgesehen habe die Navy die leeren Piratenboote im Schlepptau des Mutterschiffes zerstört, damit diese nicht für weitere Überfälle eingesetzt werden könnten.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare