US-Kampfjets eskortieren Passagierjet

New York - Begleitet von Jagdflugzeugen ist eine Passagiermaschine mit Fracht aus dem Jemen sicher auf dem New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen gelandet.

Lesen Sie hierzu auch

Terrorangst nach Bombenalarm

Die Boeing 777 aus den Vereinigten Arabischen Emiraten setzte am Freitag kurz nach der erwarteten Ankunftszeit auf und rollte auf eine freigehaltene Position. Sofort nach der Landung umringten Polizeifahrzeuge die Maschine. Schwere F-15-Jäger der amerikanischen Luftwaffe hatten den Jet bis nach New York begleitet.

Die Behörden hatten die Eskorte für das Passagierflugzeug angeordnet, weil Fracht aus dem Jemen an Bord war. Stunden zuvor war auf einem Flughafen in England ein für eine Synagoge in den USA bestimmtes Paket aus dem Jemen entdeckt worden, das eine Bombenattrappe enthielt.

Experten befürchten, dass das Paket ein Versuchslauf von Terroristen war, um die Aufmerksamkeit der Behörden zu testen. 

 dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare