US-Jury spricht Mädchenentführer schuldig

+
Brian David Mitchell soll sein Opfer täglich vergewaltigt haben.

San Francisco/Salt Lake City - Acht Jahre nach der Entführung eines 14-jährigen Mädchens hat eine Jury im US-Staat Utah den Kidnapper schuldig gesprochen. Das Strafmaß soll Ende Mai verkündet werden.

Dem 57 Jahre alten Mann, Brian David Mitchell, droht eine lebenslängliche Haftstrafe. Das Strafmaß soll Ende Mai verkündet werden, berichtete “People.com“ am Freitag. Das Opfer Elizabeth Smart sagte während des Verfahrens aus, sie sei von ihrem Kidnapper täglich vergewaltigt worden.

Smart war am Freitag mit ihren Eltern und ihrer Schwester im Gerichtssaal, als das Urteil verlesen wurde. Mitchell, ehemals ein vagabundierender Prediger, sang pausenlos eine Mormonenhymne, als er dem Richter vorgeführt wurde.

Der Entführer war bereits 2003 angeklagt worden. Er wurde später für geisteskrank erklärt, ein Richter entschied aber, dass er verhandlungsfähig war. Barzee bekannte sich im vorigen Jahr als Komplizin schuldig. Sie sitzt eine 15-jährige Haftstrafe ab.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare