Gouverneur unterzeichnet Gesetz

US-Bundesstaat verschärft Abtreibungsrecht

Bismarck - Der US-Staat North Dakota will Abtreibungen schon in der ersten Schwangerschaftsphase verbieten. Sobald Herztöne nachweisbar sind, wird der Abbruch untersagt.

Der republikanische Gouverneur Jack Dalrymple unterzeichnete am Dienstag ein Gesetz, das Abbrüche untersagt, sobald Herztöne des Fötus nachweisbar sind. Dies ist etwa ab der sechsten Schwangerschaftswoche möglich.

Dalrymple unterzeichnete zudem ein Gesetz, das Abtreibungen bei schweren Gendefekten wie Trisomie 21 verbietet. Damit hat North Dakota die strengste Abtreibungsregelung von allen US-Staaten. Befürworter des Rechts auf Abtreibung wollen juristisch gegen die Neuregelung vorgehen.

Das Oberste Gericht der USA hatte 1973 Abtreibungen legalisiert. Sie dürfen vorgenommen werden, bis das Kind überlebensfähig ist - also mindestens bis zur 22. Schwangerschaftswoche. Vor Abtreibungskliniken gibt es jedoch häufig Proteste gegen Schwangerschaftsabbrüche.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Kommentare