US-Botschaft schuldet London 4,6 Millionen Euro

+
US-Botschaft schuldet London 4,6 Millionen Euro City-Maut.

London - Dass Diplomaten in Sachen Verkehrssünden öfter mal über die Strenge schlagen ist bekannt. Die US-Botschaft schuldet London 4,6 Millionen Euro City-Maut. Russland und Japan folgen.

Die US-Diplomaten sind die größten Mautpreller in London. Wie das britische Außenministerium am Montag bekanntgab, hat die amerikanische Botschaft seit der Einführung der Abgabe im Jahr 2003 Gebühren- und Mahnbescheide in Höhe von insgesamt 3,8 Millionen Pfund (4,6 Millionen Euro) angehäuft.

Auf Platz zwei und drei der Liste folgen Russland und Japan mit umgerechnet 3,2 beziehungsweise 2,7 Millionen Pfund Mautschulden. Die Diplomaten argumentieren, bei der City-Maut handle es sich um eine Kommunalabgabe, die sie nicht bezahlen müssten.

dapd

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare