Urteil im Prozess um tödlichen Brandanschlag erwartet

+
Die Staatsanwaltschaft spricht von Heimtücke und Grausamkeit. Foto: David Ebener/Illustration

Ulm (dpa) - Ein 54-Jähriger soll seine ehemalige Lebensgefährtin mit Benzin übergossen und angezündet haben. Im Prozess gegen den Mann will das Landgericht Ulm heute sein Urteil verkünden.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, seine Ex-Freundin Anfang Februar in Göppingen grausam und heimtückisch ermordet zu haben.

Der Mann habe nicht akzeptieren wollen, dass sich die Frau von ihm trennte. Nach der Tat war der Beschuldigte geflüchtet. Die Polizei konnte ihn erst drei Tage später festnehmen.

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare