240 Unwetter-Tote auf Philippinen

+
Auf den Philippinen sind 240 Menschen bei Unwettern gestorben.

Manila - Die Zahl der Unwetter-Toten ist auf den Philippinen nach dem Sturm “Ketsana“ auf mindestens 240 gestiegen. 37 Menschen werden noch vermisst.

Lesen Sie auch:

Nach tödlichem Tropensturm: Hilfseinsätze angelaufen

Tropensturm in Manila: Opferzahl steigt auf 144

Fast zwei Millionen Menschen seien von den schweren Überschwemmungen in der Hauptstadt Manila und den nördlichen Provinzen betroffen. Über 370 000 von ihnen seien in Notunterkünften untergebracht. Bereits am Montag hatte die philippinische Regierung um internationale Hilfe bei der Bewältigung der schlimmsten Unwetterkatastrophe seit mehr als vier Jahrzehnten gebeten. Verteidigungsminister Gilberto Teodoro äußerte die Befürchtung, dass die Zahl der Todesopfer weiter steigen könnte.

Verwüstung nach Tropensturm

Chaos nach Tropensturm in Manila

Nach wie vor liefen Berichte über weitere Tote ein, sagte er. Einige Gebiete seien noch immer von der Außenwelt abgeschnitten. Hilfe aus anderer Ländern würde die Fortsetzung der Rettungsarbeiten garantieren, auch wenn es - wie von Meteorologen vorausgesagt - zu einer erneuten Wetterverschlechterung kommen sollte, sagte Teodoro. “Wir können nicht warten, bis das passiert.“ Tropensturm “Ketsana“ hatte am Samstag mit sintflutartigen Regenfällen 80 Prozent der Hauptstadt Manila und weite Teile der umliegenden Provinzen unter Wasser gesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare