Aufräumen nach starken Regenfällen

Unwetter auch in Kroatien: Zadar verwüstet

+
Starker Regen hat am Dienstag den kroatischen Küstenort Zadar überschwemmt.

Nach Italien hat nun auch Kroatien ein Unwetter getroffen: Am Montag hat es in der Küstenstadt Zadar so stark geregnet, dass der Ort überschwemmt wurde.

Zadar - Nach einem der schlimmsten Unwetter in Kroatien seit Jahrzehnten mit sturzflutartigen Regenfällen in der Adriastadt Zadar haben am Dienstag die Aufräumarbeiten begonnen. Straßen, Brücken und viele Uferbefestigungen sind beschädigt, berichteten die lokalen Medien. Auf dem örtlichen Friedhof wurden Grabsteine und Kreuze herausgerissen.

Besonders schlimm war die Lage in der nördlich von Zadar gelegenen Gemeinde Nin. Dort wurde ein Amphibienfahrzeug der Armee zu Hilfe gerufen, um die letzten Eingeschlossenen zu befreien. Feuerwehren auch aus anderen Landesteilen waren im Dauereinsatz. Die Meteorologen warnten vor neuem Regen. Die Region ist ein beliebtes Urlaubsziel vieler Touristen aus Süddeutschland und Österreich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.